Handtuchheizkörper

Wie funktioniert ein Handtuchheizkörper?

Ein Handtuchheizkörper läuft über die Heizungsanlage des Hauses. Sie wird an das bestehende Heizrohrsystem angeschlossen. Die Heizungsanlage wird entweder mit Öl oder Gas betrieben. Im Gegenteil zu einem elektrischen Handtuchheizkörper sind die Betriebskosten niedriger, jedoch sind sie in der Anschaffung etwas teurer. Elektrische Handtuchheizkörper sind zwar in der Anschaffung günstiger, verbrauchen jedoch viel Strom.

Heizleistung eines Handtuchheizkörpers:

Egal ob Sie sich für einen Handtuchheizkörper mit einem Mittel- oder Seitenanschluss entscheiden, müssen Sie was die künftige Heizleistung betrifft einige Punkte beachten. Je größer Ihr Bad ist desto höher muss die Heizleistung sein, sie richtet sich also nach den m² Ihres Badezimmers. Falls Sie im Badezimmer Schrägen (z.B. Dachschrägen) haben kann die Heizleistung etwas geringer sein als ohne Schräge.

Anschlussarten von Handtuchheizkörpern:

Es gibt 2 Arten von Anschlüssen bei Handtuchheizkörpern. Es gibt einen Mittelanschluss und Seitenanschluss. Beide Varianten werden an die Zentralheizung angeschlossen, und beide Arten gibt es in vielen Designs, Farben und Formen. Es gibt sowohl flache als auch gebogene (ovale) Handtuchheizkörper. Bei den ovalen können Sie leichter ein Handtuch anbringen bzw. aufhängen.

Mittelanschluss:

Bei einem Mittelanschluss werden zwar 2 Zugänge benötigt (Ab- und Zulauf), aber die 2 Rohre werden an der Handtuchheizung zu einer Anschlusseinheit zusammengefasst. Diese Anschlusseinheit beim Mittelanschluss liegt mittig hinter der Handtuchheizung, dabei kann sie oben oder unten liegen. Diese Art des Anschlusses spart Kosten und verkürzt die Montagedauer.
Handtuchheizkörper mit einem Mittelanschluss können über die Zentralheizung oder als Elektroheizkörper betrieben werden. Sie können somit in einem Mischbetrieb verwendet werden. Der Einbau sollte unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden.

Seitenanschluss:

Auch bei einem Seitenanschluss wird die Handtuchheizung an die Zentralheizung angeschlossen. Die Rohre (Zu-und Ablauf) werden seitlich angebracht. Je nachdem wie die Handtuchheizung angeschlossen wird werden die Rohre unten oder oben seitlich angeschlossen. Sie sollten immer einen Fachmann die Montage durchführen lassen. Gerade wenn vorher ein normaler Heizkörper montiert war kann die Montage komplizierter sein. Ein Fachmann kann Ihnen zuverlässig und kompetent Ihren Wunsch-Handtuchheizkörper montieren.

Elektrische Handtuchheizkörper

Handtuchheizkörper elektrisch:

Bei einem elektrischen Handtuchheizkörper gibt es Vor- und Nachteile, jedoch überwiegen die Vorteile. Gerade in einem Altbau ist die Installation recht simpel und schnell durchgeführt, speziell wenn die Rohrleitungen für einen herkömmlichen Badheizkörper fehlen oder ungünstig verlegt wurden. Diese Art von Heizkörpern muss nicht an die Zentralheizung angeschlossen werden, eine Steckdose genügt schon. Der einzige Nachteil sind die erhöhten Betriebskosten. Ansonsten bieten elektrische Handtuchheizkörper viele Vorteile und sind durch ihre Bauart sehr elegant. Wenn Sie ein Bad oder eine Dusche genossen haben ist es äußerst angenehm sich in ein vorgewärmtes Handtuch einzuwickeln.

Diesen Komfort bieten Ihnen elegant designte Handtuchheizkörper, welche Sie übrigens nahezu überall in Ihrem Badezimmer montieren können. Die Position können Sie beliebig auswählen und auch die Ausrichtung und Installationshöhe ist individueller als bei einem herkömmlichen Heizkörper. Sie sind also nicht an die Rohrleitungen gebunden was den Standort betrifft. Die Anschaffungskosten eines elektrischen Badheizkörpers sind recht niedrig. Die Montage ist simpel und diese Art von Heizkörpern funktioniert auch wenn Ihre Zentralheizung nicht im Betrieb ist.

Steuerungsfunktion eines elektrischen Handtuchheizkörpers:

Es gibt mehrere Varianten wie Sie mit Ihrem Badheizkörper wärmen können. Es gibt diverse Modelle welche ein digitales Thermostat haben. Bei dieser Variante bestimmen Sie eine gewünschte Temperatur und das Thermostat sorgt dafür dass der Handtuchheizkörper stetig die gewünschte Temperatur hält. Bei einigen Modellen kann zusätzlich eine Zeitsteuerungsfunktion eingestellt werden. Das hilft Ihnen wenn Sie z.B. nur morgens und abends Ihr Bad wärmen möchten, da das Bad in der Regel dann am längsten benutzt wird. So können Sie morgens nach dem Duschen oder einem Bad in ein wohlig warmes Handtuch schlüpfen. Günstigere Modelle müssen meistens manuell an- und ausgeschaltet werden und bieten somit nicht den Komfort einer Zeitsteuerungsfunktion.

Montage eines elektrischen Handtuchheizkörpers:

Für eine einfache und von Ihnen selbst durchgeführte Montage eines elektrischen Badheizkörpers ist wichtig, dass der Badheizkörper montagefertig (schon gefüllt) geliefert wird. So brauchen Sie nur noch einige wenige Werkzeuge und können ihn selbst montieren. Hier finden Sie die grundsätzliche Montage-Schritte:

  1. Sie müssen zuerst die Bohrlöcher für die Wandhalterung anzeichnen. Dazu benötigen Sie eine Wasserwaage und einen Zollstock.
  2. Jetzt werden die angezeichneten Löcher gebohrt. Falls Sie auf Fliesen bohren müssen sollten Sie zuerst vorsichtig ein kleines Loch vorbohren bevor Sie die benötige Lochgröße für die Dübel bohren möchten. Anschließend können Sie das benötige Loch bohren. Das erste kleine Loch sollte nur mit niedriger Bohrkraft durchgeführt werden, das größere Loch können Sie anschließend mit voller Leistung bohren. Beide Schritte sollten Sie ohne Schlag-Funktion des Bohrers durchführen.
  3. Nun können Sie die Dübel in passender Größe einführen und daran die Halterungen des Handtuchheizkörpers befestigen.
  4. Anschließend können Sie den Heizkörper an den Halterungen aufhängen.
  5. Als letzten Schritt fehlt nur noch der Anschluss an die Steckdose.

So einfach ist die Montage eines elektrischen Handtuchheizkörpers.

Heizleistung berechnen:

Vor dem Kauf eines elektrischen Handtuchheizkörpers sollten Sie einige Aspekte aufgrund der Heizleistung bedenken. Die Raumgröße und eventuelle Schrägen im Raum spielen eine Rolle bei der Berechnung der benötigten Heizleistung, ebenso ob es sich um einen Altbau oder Neubau handelt. Die Wärmeisolierung ist bei einem Alt- oder Neubau unterschiedlich, je besser Ihr Haus gedämmt ist desto weniger Heizleistung benötigen Sie im Vergleich zu einem Altbau. Diese sind meistes weniger gut isoliert.

Farb- und Designwahl:

Bei Handtuchheizkörpern haben Sie die Qual der Wahl. Es gibt sie in vielen Designs und in nahezu jeder Farbe. Es gibt normale und gebogene Handtuchheizkörper in allen möglichen Farben, außerdem in vielen Designs und Optiken. Sie müssen sich lediglich entscheiden welcher Ihnen am besten gefällt. Ob in Weiß, Schwarz, Metall-Optik oder Bunt – für jeden Geschmack ist etwas dabei.